Euregio Karate Nordhorn eV.     Karate für den gehobenen Anspruch

  Leserbrief _"Pionier des Karatesports"

Aktuelle Presse
Archiv Retro
Facebook-News
Terminplan Word
Terminplan PDF
Ferien NDS
Wir bei YouTube
Wir bei Google
Euregio Karate Nordhorn eV.
Gefällt dir unsere Webseite?
Retrospektive - Karate in Nordhorn

Hier seht ihr einige Video-Clips, historische Fotos und Presseartikel der Gründerzeit von der Entwicklung des Karatesports in Nordhorn ab dem Gründungsjahr 1974. Diese Archivseite wird laufend aktualisiert.

Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Vorführung von freien Techniken in Nordhorn in den 80er Jahren auf hohem Leistungsniveau durch Schüler von Franz Braun. Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  Wir bei YouTube
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Es war schon eine kleine TV-Revolution: Die NDR-Sportschau kommt in den 80er Jahren mit einem TV-Team nach Nordhorn um über eines der größten Karateturniere in Deutschland zu berichten, dem „Emsland-Cup“. Mehr als 360 Kumite-Teilnehmer (erst ab Grüngurt) auf 6 Kampfflächen, aus 64 Vereinen aus 8 Nationen stellten damals einen Rekord in Deutschland dar. Amtierende Nationale, Europameister und auch Weltmeister nahmen regelmäßig teil. Die Kreissporthallen waren ein einziger Hexenkessel. Die allermeisten Vereine und Dojoleiter, vor allem aus dem Ausland, kannte Franz Braun persönlich. Internet, E-Mail und Facebook gab es noch nicht. Alles lief über persönliche Kontakte und Beziehungen, was sehr zeitaufwendig und mühselig war. Schon 1975 hatte der Karatelehrer von Franz Braun angeregt, einen Karatewettkampf in Nordhorn auszurichten, was dann 1976 zum ersten Mal in der Halle der Deefeldschule mit starker niederländischer Beteiligung realisiert wurde.
Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  Wir bei YouTube
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Vorführung Reihenbruchtest durch Karatelehrer Franz Braun. Bei dem hier öffentlich gezeigten schwierigen Bruchtest kommt es darauf an, für jedes einzelne Brett die jeweils korrekte Karatetechnik vorzuhalten, da sonst der Bruchtest in Teilen mißlingt. Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  Wir bei YouTube
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Vorführung gesprungener Seitwärtstritt, Yoko-Tobi-Geri. Bei dem hier gezeigten schwierigen Bruchtest wurde vor der Sprungbarriere noch ein scharfes Samuraischwert als zusätzliches Hindernis gehalten. Das war damals nichts für Anfänger, sondern nur etwas für Top-Level-Karateka. Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  Wir bei YouTube
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Vorführung von freien Techniken durch unseren Karatelehrer vor vielen Jahren. Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  Wir bei YouTube
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Vorführung Bruchtest "Ushiro-Mawashi-Geri" durch unseren Karatelehrer vor vielen Jahren. Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  Wir bei YouTube
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Hier ein Videoclip einer schwierig zu erlernenden Budowaffe, dem Bo-Stab. Vorgeführt vor Jahrzehnten in der Kreissporthalle durch zwei Schüler von Franz Braun. Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  Wir bei YouTube
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Eine Aufnahme deren Entdeckung durch unseren Vereinsarchivar Erik Wolter-Scholtmann ungläubiges Erstaunen auslöst: Es zeigt ein Postkarten-Gruppenfoto des Dojos in Almelo/NL von Alfred Mantiri Sensei (R.I.P.) aus den Ende der 60er oder Anfang der 70er Jahre.
In diesem Dojo hat Franz Braun mit dem Karatesport zunächst begonnen. Das Foto wurde von einem Fotogeschäft in Almelo/NL gemacht, was es schon seit über 100 Jahren gibt und welches heute noch besteht. Bei seinen umfangreichen und extrem zeitaufwendigen Recherchen ist Erik auf diese einmalige Aufnahme in Postkartenformat mit Vorder- und Rückseite im Rahmen der „Mission History“ gestoßen und hat sie bei der JHV 2020 Franz Braun geschenkt. Dieser hat sie aber, emotional sehr angerührt, zur Archvierung und Aufbewahrung in den bewährten Händen von Archivar Erik belassen. Diese über 50 Jahre alte Aufnahme, die nur mit weißen Archiv-Handschuhen angefasst wird, stellt wohl den bisherigen Recherche-Höhepunkt mit Rekordcharakter dar. Für diesen unglaublichen Fund und großen Rechercheerfolg ein aufrichtiges Dankeschön!

  facebook   Terminplan   Galerie   Reishiki
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

So kennen nur noch die wenigsten die „Alte Maate Schule“ als die Wiege des Karatesports in Nordhorn, ganz am Anfang der heutigen Vechteinsel.
Die sehr alten Fotos und Luftbilder oben zeigen aus verschiedenen Epochen ganz unspektakulär, wo damals 1974 alles begann, -in der "Alten Maate Schule" in Nordhorn (früher "Rektorschule/Mittelschule"), was Insider natürlich noch wissen. Wo die Schule ist? Stellt euch mal in Nordhorn am Marktplatz am heutigen VVV-Turm ans Vechteufer und seht über die Vechte, -da drüben, wo heute die "Vechte-Arkaden" sind und rege Shoppingtätigkeit in der Fußgängerzone herrscht, dort stand die Schule mit der Turnhalle. Der Karatesport in Nordhorn hatte hier seine Wiege und ist in unserem Verein präsent.
Links am Gebaude war die Turnhalle. Hier wurden 1975 die ersten Kyu-Prüfungen von Piet Schonewille Sensei durchgeführt, Franz Braun war Beisitzender in der Kommission.
Die Fotos unten zeigen den Abriß im Jahr 1978 mit der bevorstehenden Innenstadtsanierung. Doch keine Angst, schon im Jahr 1976 hatten die Karateka ihr neues Dojo in der Sporthalle der „Altendorfer Schule“ an der Langen Straße bezogen. Dafür hatte sich Franz Braun im Vorfeld rechtzeitig beim Sportamt der Stadt mit Erfolg bemüht.
Das Abriß-Farbfoto wurde in etwa von der Perspektive aufgenommen, wo es von der heutigen Synagogenstraße in die Alte Maate durch die Hausunterführung geht. Dort begann damals der große Schulhof. Das alles war damals so wie heute natürlich noch nicht vorhanden. Auch der Vechteverlauf hinter der Schule war anders.
Achtung: Bei zwei sehr alten SW-Luftbildern kann man unten am Bildrand, heute Busbahnhof, einen Vechtearm sehen, der bis zum Kanal führte. Der Verlauf war exakt die Binsenstrasse und dann über die Schilfstrasse, die es beide noch nicht gab. Siehe dazu auch histor. Stadtplan oben. Der Name dieses Vechtearms war "Die Riethe".
Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  facebook   Terminplan   Galerie   Reishiki
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Der zweite GN-Presseartikel vom 29.11.1974, der Auskunft über das erste Karatetraining in Nordhorn und in der Grafschaft überhaupt gibt. Dies wurde durch das Sportamt Nordhorn seinerzeit sehr positiv begleitet.
Am Mittwoch vorher, den 27.November 1974, gab es das erste Karatetraining der Grafschaft Bentheim in Nordhorn. Franz Braun eröffnet seine legendäre „Shaolin-Kempo-Schule Nordhorn“, -zunächst als private Sportschule. Vorangegangen war eine spektakuläre Vorführung am Sonntag, den 24.November 1974, in der Marienschule. In der darauffolgenden Woche am Mittwoch, also dem 27.November 1974, (der oft angegebene 28.November ist ein Irrtum von einem Bericht aus 1975, der durch Archivrecherchen nun aufgeklärt wurde), warteten zahlreiche Interessierte vor der „Alten Maate Schule“ (früher „Rektorschule“) um am ersten Unterrichtsabend mit dabei zu sein. Der Ansturm war kaum zu bewältigen. Einen schwarzen Karate-Gi hatte keiner, die 100 Jahre alte Turnhalle war kalt und völlig überfüllt und die Fenster waren morsch und nicht zu öffnen.
Später, im Juni 1975, gab es auf Anraten der Stadt Nordhorn eine Vereinsgründung, wie man sie kennt. Viel hat sich in den Jahren verändert. Bis heute (Stand 2020) steht Franz Braun noch jede Woche im Dojo unseres Vereins „Euregio Karate Nordhorn eV.“ und unterrichtet den Karatesport original und genauso, wie er es in den Niederlanden bei seinem Karatelehrer Piet Schonewille gelernt hat. In dieser harten und entbehrungsreichen Pionierzeit war vieles bei weitem noch nicht so, wie wir es heute als selbstverständlich empfinden.
Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun. Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  facebook   Terminplan   Galerie   Reishiki
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Der erste GN-Presseartikel vom 23.11.1974, der Auskunft über die Eröffnung der ersten Karateschule (kein Verein) in Nordhorn gibt. Dies wurde durch das Sportamt Nordhorn seinerzeit sehr positiv begleitet. Das erste Karatetraining in Nordhorn und in der Grafschaft überhaupt wurde dann in der darauffolgenden Woche in der Turnhalle der „Alte Maate Schule", heute „Vechtearkaden", mit zahlreichen Teilnehmern durchgeführt. In dieser harten Pionierzeit war vieles bei weitem noch nicht so, wie wir es heute als selbstverständlich empfinden. Dedicated in deep respect and special thanks to Piet Schonewille Sensei, the karate teacher of Franz Braun.

  facebook   Terminplan   Galerie   Reishiki
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Ein seltenes Foto samt Bericht von 1976 aus dem damals sehr bekannten NL-Fachorgan “Dojo-Journal” über das berühmte “Centrale Training” in Enschede. Der Karatelehrer von Franz Braun, Herr Piet Schonewille (ganz rechts im Bild) ist Gründer und war langjähriger Präsident des ersten NL-Fachverbandes “Internationale Budo-Federation” (IBF).
Jeden Monat kamen in seinem Dojo in Enschede, siehe Foto, alle Budo-Lehrer mit seriösem Rang und Namen zum “Centralen Training” zusammen um zu arbeiten. Eine geniale Einrichtung! Im Aktionsbild: Gerrit Piereweyer und Cees van de Wiele mit “Yoko-Tobi-Geri”. Dieser Kempo-Lehrer hatte seinerzeit den legendären Ruf, schneller zu sein wie die Filmikone Bruce Lee, was auch wohl so war. Es war im Training bei den Techniken einfach unglaublich, atemberaubend und spornte an.
Unser Karatelehrer Franz Braun, der seinerzeit in seinem Dojo in Nordhorn schon mehr als 150 Schüler hatte, war damals jedes Mal in Enschede dabei und kannte alle Akteure und deren Dojos, wo er oft zum Training zu Besuch war, -quer durch Holland. Man würde heute sagen, zur “Weiterbildung”. Dabei erlernte er mit der Zeit auch die niederländische Sprache, so dass er auch bei allen Sachdiskussionen “mitten drin” war…

  facebook   Terminplan   Galerie   Reishiki
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

Ein trefflicher Artikel aus dem „Dojo-Journal“, dem damaligen NL-Presseorgan für den holländischen Kampfsport. Franz Braun, damals 25 Jahre, war darin oft ein geschätzter Interviewpartner

  facebook   Terminplan   Galerie   Reishiki
Retrospektive - 45 Jahre Karate in Nordhorn
Euregio Karate Nordhorn

1977, Vorführung "irgendwo" in Holland. Auf bitten des Fotografen sollte der Mawashi-Geri-Jodan zunächst in ganz langsamer Ausführung gezeigt werden. Das hat bei den Zuschaueren einen spontanen Beifall ausgelöst...

  facebook   Terminplan   Galerie   Reishiki
Archiv: Fotoshooting für NL-Fachpresse
Euregio Karate Nordhorn

Publikation:   “Dojo-Journal” - Niederland
Ort:             Park “Het Hulsbeek” in Oldenzaal
Datum:         Mai 1977
Technik:       Yoko-Tobi-Geri (gesprungener Seitwärtstritt)
Ausführung:   Karateka von Karatelehrer Franz Braun (links: NL-Karateka)
  
Anmerkung: Der Sandstrand war schlecht geeignet für einen kraftvollen Absprung und eine hohe Sprunghöhe. Auch sollte die Technik „Aktionscha-rakter“ haben, das war der Redaktion sehr wichtig.
Die Karateka mußte über Stunden bis zur Erschöpfung den Sprung wiederholen, bis er „im Kasten“ war und die Fotografen zufrieden waren. Naja, -„Photoshop“ gab es eben noch nicht...

  facebook   Terminplan   Galerie   Reishiki
Euregio Karate...
karate-nordhorn.de